Montag, 24. November 2014

Rückblick am Montag - Nr.93


Gehört: "Der Rosie-Effekt" als Hörbuch begonnen (...und bisher genauso toll wie der Vorgänger!)
Gelesen: "Eragon - Die Weisheit des Feuers" begonnen
Gesehen: "Die Tribute von Panem - Mockingjay" im Kino
Getan: die Handschuhe aus dem Schrank geholt
Gegessen: Pizza mit Käse im Rand, aber ansonsten wieder mehr Gesundes
Getrunken: Wasser, Tee, Kaffee, Cocktails und Cola light
Gedacht: "In meiner neuen Küche koche ich wieder viel lieber!"
Geärgert: dass man sich manchmal nicht zweiteilen kann
Gefreut: über lieben Besuch und einige lustige Abende
Gekauftdie neue "Flow"
Gestaunt: dass wir schon den vierten Jahrestag feiern konnten

Ich wünsche euch eine entspannte neue Woche!

Montag, 17. November 2014

Rückblick am Montag - Nr.92


Gehört: wieder mal ein wenig mehr Radio 
Gelesen: eeeendlich "Inferno" von Dan Brown beendet
Gesehen: "Gilmore Girls" und "Grey's Anatomy"
Getan: meine leeren Wohnungswände angefangen zu dekorieren
Gegessen: viel zu viel Süßkram und viel zu wenig Selbstgekochtes
Getrunken: weiterhin meine neue Teeliebe Vanille-Cookie-Chai-Tee 
Gedacht: "Irgendwie hatte ich mir das Studium entspannter vorgestellt."
Geärgert: dass es immer schon so früh dunkel wird 
Gefreut: über die hübschen Pilze am Wegesrand
Gekauftnur Lebensmittel
Gestaunt: dass sich Weihnachten nun schon wieder mit großen Schritten nähert

Startet gut in die neue Woche und macht das Beste aus den trüben Novembertagen! 

Mittwoch, 12. November 2014

Mein Kalender 2015



Wie jedes Jahr mag ich auch dieses Jahr wieder meinen neuen Kalender mit euch teilen. Oft habe ich mir viele Gedanken dazu gemacht, was mir insbesondere der Inhalt bieten muss und habe dann geschaut, welcher Kalender, der diese Kriterien erfüllt, am schönsten aussieht. Und dieses Jahr? Habe ich mich spontan optisch in einen Kalender verliebt und beschlossen, dass ich mich mit dem Inneren des Kalenders schon anfreunden werde. 


Aber so schlecht finde ich die Aufteilung auch gar nicht. Ich brauche immer so eine Möglichkeit für wochenübergreifende Notizen und mag es daher auch, wenn die Woche insgesamt beim Aufklappen komplett einsehbar ist. Bei diesem Kalender gibt es pro Tag außerdem noch eine Aufteilung in "personal" und "work". Das finde ich gerade ganz praktisch. Als ich noch Vollzeit gearbeitet habe, hatte ich auf der Arbeit immer einen eigenen Kalender und diese Hälfte wäre wohl leer geblieben, aber nun muss ich mir Termine für die Uni bzw. Nebenjobs und Praktika ja wieder in meinen normalen Kalender notieren. Ein klein wenig Bedenken habe ich aufgrund des Platzes. Der Kalender hat insgesamt nur eine DinA6-Größe. Da hatte ich zuletzt immer deutlich größere Kalender. Aber wahrscheinlich mache ich mir da ganz grundlos Sorgen, da ich normalerweise wirklich keine Romane notiere. 


Gefunden habe ich den Kalender übrigens bei Karstadt, aber mittlerweile habe ich ihn auch schon bei Thalia gesehen. Es ist ein GreenLine-Kalender von der Firma teNeues. 

Montag, 10. November 2014

Rückblick am Montag - Nr.91


Gehört: "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" von Kerstin Gier weitergehört
Gelesen: immer noch "Inferno" von Dan Brown
Gesehen: "Gilmore Girls" und "Lost"
Getan: bei blauem Himmel einen entspannten Herbstspaziergang gemacht
Gegessen: One-Pan-Quinoa nach diesem Rezept und sehr fettiges Essen beim chinesischen Buffet
Getrunken: Vanille-Cookie-Chai-Tee (und für sehr lecker befunden!)
Gedacht: "Ohje, warum klappt das denn nicht?"
Geärgert: über meine miese Laune und meinen Magen
Gefreut: über gemütliche Abende daheim und wie schön der November doch bisher noch ist
GekauftSchreibwaren und die ersten Lebkuchen 
Gestaunt: dass ich mit meinen Studiumsproblemen nicht alleine bin  

Hoffentlich habt ihr einen guten Start in die neue Woche! 

Mittwoch, 5. November 2014

Bücher im Oktober 2014

Für diesen Monat gibt es nicht viel zu berichten. Umzug und Studiumsbeginn haben erfolgreich dafür gesorgt, dass ich enorm wenig gelesen habe im Oktober. Mal sehen wie meine Bilanz im November ausfallen wird!


"Türkisgrüner Winter" von Carina Bartsch
Eigentlich mag Emely gar keine Halloween-Party besuchen, aber ihre Freundin Alex lässt nicht locker und so landet sie schließlich doch auf einer Party. Auch Alex' Bruder Elyas ist dort. Doch statt Emely wie sonst kaum von der Seite zu weichen, bleibt er plötzlich seltsam distanziert. 
Nachdem mich das Ende von "Kirschroter Sommer" so wahnsinnig gemacht hat, musste ich dann doch relativ schnell zum zweiten Band greifen. Dieser Band hat mir vom Schreibstil auch wieder richtig gut gefallen und ich kam schnell wieder in die Geschichte herein. Die Handlung zog sich dann aber doch unnötig in die Länge. Da hatte ich mir doch mehr für den 2.Band erhofft. Immerhin kann ich mit dem Ende von "Türkisgrüner Winter" ganz gut leben und konnte die Reihe so ganz beruhigt abschließen. 


"Silver Linings Playbook" (dt.: "Silver Linings") von Matthew Quick
Als Pat nach langer Zeit endlich aus der Psychatrie entlassen wird, zieht er erst einmal wieder bei seinen Eltern ein und kann dort von morgens bis abends seinen sportlichen Aktivitäten nachgehen, um schließlich mit seinem durchtrainierten neuen Ich endlich seine Frau Nikki zurück zu gewinnen. Doch eines Tages ist er zu Besuch bei seinem besten Freund und lernt dessen Schwägerin Tiffany kennen. Diese verfolgt ihn von nun an Tag für Tag beim Joggen. Pat ist alles andere als begeistert und möchte sie unbedingt loswerden.
Nachdem ich schon seit einiger den Film "Silver Linings" ansehen möchte, habe ich nun zumindest schon einmal das Buch gelesen. Und ich bin ganz positiv überrascht und freue mich nun noch mehr darauf, endlich mal den Film zum Buch anzuschauen. Auch wenn in Pats Leben nicht so wahnsinnig viel passiert, so erfährt man als Leser immer wieder Neues über sein "altes" Leben mit Nikki und warum er schließlich in der Psychatrie landete. Es ist ein eher ruhiges Buch, was mich aber beim Lesen immer wieder zum Lächeln brachte.